Steuerkreis-Sachsen > Startseite

Sächsischer Steuerkreis e.V.

Mit BMF-Schreiben vom 14. November 2014, IV A 4 – S 0316/13/10003, wurde klargestellt, dass die Ordnungsmäßigkeit elektronischer Bücher und sonst erforderlicher elektronischer Aufzeichnungen nach den gleichen Prinzipien zu beurteilen ist, wie die Ordnungsmäßigkeit bei manuell erstellten Büchern oder Aufzeichnungen. Das Erfordernis der Ordnungsmäßigkeit erstreckt sich danach - neben den elektronischen Büchern und sonst erforderlichen Aufzeichnungen - auch auf die damit in Zusammenhang stehenden Verfahren und Bereiche des Datenverarbeitungssystems des Steuerpflichtigen. Deshalb muss für jedes entsprechende Datenverarbeitungssystem auch eine übersichtlich gegliederte Verfahrensdokumentation vorhanden sein, aus der Inhalt, Aufbau, Ablauf und Ergebnisse des Datenverarbeitungsverfahrens vollständig und schlüssig ersichtlich sind. Eine solche Verfahrensdokumentation muss verständlich und damit für einen sachverständigen Dritten in angemessener Zeit nachprüfbar sein; Rn. 22 ff., 151 ff. Das BMF-Schreiben gilt bereits für Veranlagungszeiträume die nach dem 31. Dezember 2014 beginnen; Rn. 183. 

 

 

In der Veranstaltung sollen die Anforderungen an eine Verfahrensdokumentation für Datenverarbeitungssysteme und die sich aus diesen Anforderungen eigens in der Praxis ergebenden aktuellen Fragen und Probleme erörtert und diskutiert werden.

Materialien zur Veranstaltung finden Sie nachfolgend.

Tagungsbericht der letzten Veranstaltung

Tagungsbericht 20160419.pdf (356,7 kB)

Vergangene Veranstaltungen des Sächsischen Steuerkreises e.V.

 

Eine Übersicht über die vergangenen Veranstaltungen des Sächsischen Steuerkreises e.V. finden Sie hier.